Wussten Sie schon?

Was ist die Health-Claims-Verordnung?

Die Health-Claims-Verordnung (HCVO) legt fest, welche gesundheitsbezogenen Angaben in der EU über Lebensmittel gemacht werden dürfen. Im Anhang der Verordnung werden die zulässigen Aussagen und die Bedingungen, unter denen sie gemacht werden dürfen, einzeln aufgeführt.

Die positiven Eigenschaften von Xylit & Erythrit!

Entsprechend der „Health-Claims-Verordnung“ sind für Birkenzucker/Xylit und Tafelsüße/ Erythrit folgende Aussagen zulässig: „Der Verzehr von Lebensmitteln/Getränken, die anstelle von Zucker Xylit bzw. Erythrit enthalten, trägt zur Erhaltung der Zahnmineralisierung bei“ und „Der Verzehr von Lebensmitteln/Getränken, die anstelle von Zucker Xylit bzw. Erythrit enthalten, bewirkt, dass der Blutzuckerspiegel nach ihrem Verzehr weniger stark ansteigt als beim Verzehr von zuckerhaltigen Lebensmitteln/ Getränken“.

Glykämischer Index (GL)

Der glykämische Index ist ein Maß zur Bestimmung der Wirkung eines kohlenhydrathaltigen Lebensmittels auf den Blutzuckerspiegel. Teilweise wird dafür auch die Bezeichnung Glyx verwendet. Je höher der Wert ist, desto höher steigt der Blutzuckerspiegel an.

Blutzuckerspiegel

Unter Blutzucker versteht man im Allgemeinen die Höhe des Glucoseanteils (Glucosespiegel) im Blut. Glucose ist ein wichtiger Energielieferant des Körpers. Das Gehirn, die roten Blutkörperchen und das Nierenmark sind zur Energiegewinnung auf Glucose angewiesen, alle anderen Körperzellen gewinnen die Energie vorrangig im Fettstoffwechsel.

Fructoseintoleranz

Unter dem Begriff Fructoseintoleranz (auch Fruchtzuckerunverträglichkeit) werden verschiedene Störungen im Fructose-Stoffwechsel des Menschen zusammengefasst.