Zwetschgenkuchen

Zutaten:

Für den Boden:

200 g Weizenvollkornmehl

30 g Rohrohrzucker

10 g BIOVITA Backhefe

1 Ei 100 ml lauwarme Milch

40 g Butter

½ Btl. BIOVITA-Geriebene Zitronenschale

Für den Belag:

1000 g Zwetschgen, gewaschen und entsteint

1–2 EL Zucker mit 1 TL Zimt vermischt

15 g Butterflocken

Fett für die Form


Zubereitung:

Das Mehl in eine Schüssel geben, in der Mitte eine kleine Mulde formen und darin die Hefe mit etwas Zucker und etwas lauwarmer Milch vorsichtig verrühren. Die Schüssel ca. 15 Minuten zugedeckt an einen warmen Ort stellen. Die restliche Milch in einem Topf erwärmen, die Butter darin auflösen, mit der Zitronenschale und dem Ei zum Mehl geben und anschließend zu einem Teig verarbeiten. (Sollte der Teig kleben, immer wieder etwas Mehl hinzufügen).

Zuletzt mit den Händen auf der Tischplatte gründlich durchkneten. Den Teig wieder in die Schüssel legen, mit einem Tuch abdecken und an einen warmen Ort stellen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat. Den aufgegangenen Teig nochmals kräftig durchkneten, ausrollen und auf ein gut gefettetes Backblech legen.

Die Zwetschgen auf dem Teig verteilen und mit dem Zimtzucker und den Butterflocken bestreuen. Den Kuchen nochmals 20 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen und dann bei ca. 175 °C (Umluft 160 °C) etwa 35-40 Minuten backen.